crashcow
strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /srv/crashcow.de/6.x_sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 0.

Relaunch der Blätter für deutsche und internationale Politik

Es ist vollbracht. Die monatlich erscheinende Zeitschrift »Blätter für deutsche und internationale Politik« hat endlich ihre neue Website. Die Arbeiten daran dauerten Monate, nicht zuletzt weil das Ganze außerhalb meiner regulären Arbeitszeit und am Wochenende entstanden ist.

Das großartige Layout kommt übrigens von Daniel Leisegang, »Blätter«-Redakteur und - wie man sieht - hervorragender Webdesigner.

Das technische Basis des Systems ist Drupal in der Version 6. Viele der nicht mehr wegzudenkenden Module wie Views, CCK, Pathauto, CustomBreadcrumb, Rules und Taxonomy Manager haben mir bei der Entwicklung treue Dienste geleistet. Ein riesengroßes Dankeschön geht übrigens an die Entwickler von Node-Import, ohne das ich die alten Inhalte der Blätter wohl nicht so ohne weiteres in ihr neues zu Hause hätte überführen können.

Drupals Taxonomien sind einfach unschlagbar wenn es darum geht, Inhalte miteinander zu verknüpfen. Die »Blätter« haben ein Riesenarchiv von hunderten von Autoren zu Dutzenden von Themen. Taxonomien bauen die Brücke zwischen diesen Inhalten. Auch wenn momentan nur die Spitze des Archiv-Eisbergs der »Blätter« online verfügbar ist, macht es jetzt schon Spaß, sich über themenverwandte Artikel oder weitere Artikel der gleichen Autorin oder des gleichen Autors durch die Seite tragen zu lassen. Wie wird das erst werden, wenn das Komplettarchiv bis 1956!!! zurück dort verfügbar sein wird?

Nach dem Prüfen der für Drupal vorhandenen Shop-Module fällte ich die Entscheidung, selber eins zu bauen, da mir der Platzhirsch Übercart dann doch etwas zu viel konnte. Auf Basis der Session-Favorites entstand so nach und nach ein Warenkorb mit verschiedenen Bezahlmöglickeiten in den einfach irgendwelche Inhalte gelegt werden konnten. Preise und Steuern - wenn abweichend vom globalen Standard - konnten einfach per CCK-Feld festgelegt werden. Nun können auf Nutzerbasis einzelne Artikel gekauft werden, so dass sie komplett sichtbar sind und sich eine angehängte PDF-Datei herunterladen lässt.

Die Startseite besteht fast ausschließlich aus Nodequeues, die als Blöcke eingebunden sind. Ich hatte hier erst an Panels herumüberlegt, fand das dann aber zu viel für die jetzige Startseite. Speziell layoutete Nodequeues verrichten hier eigentlich den gleichen Dienst.

Ich muss sagen dass ich ziemlich stolz bin auf dass, was ich da gebaut habe, nicht zuletzt, weil die Seite recht schnell ist, sich erstaunlich wenig Fehler eingeschlichen haben und es fast ausschließlich positive Reaktionen gab. Am schönsten war es allerdings, als die Redaktion - und nach dem Relaunch auch die Leser - die Seite einfach benutzt haben. Die Gedanken, die man sich im Vorfeld über Nutzerführung, Struktur und Layout gemacht hat haben sich wirklich ausgezahlt.

Ich bin gespannt, wie sich die Seite nun weiterentwickelt und wünsche den »Blättern« viel Erfolg und Spaß mit ihrem tollen neuen Auftritt.

Link: www.blaetter.de