crashcow
strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /srv/crashcow.de/6.x_sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 0.

Tickets und Route aber keine Schuhe

Letzte Woche war es endlich soweit. Unsere Arbeitgeber haben der Auszeit zugestimmt und noch viel wichtiger: wir haben es schriftlich. Daher haben wir uns gleich danach einen Termin im Reisebüro besorgt und waren letzten Montag Abend über zwei Stunden im STA Travel in der Gleimstraße in Berlin. Der Tag war schnell rum, daher konnte zumindest tagsüber nicht viel Aufregung entstehen. Das sollte sich aber unmittelbar nach dem Abend ändern.

Marit, sozusagen unsere Ticket-Dealerin, erwartete uns schon mit einigen Seiten Vorschlägen zu der von uns vorab eingeschickten Route. Ein kleineres Problem war unser Status als Student der nämlich keiner ist, da wir beide nur nebenbei studieren und sozusagen hauptberuflich arbeiten. Der ICIS ist dann leider doch nur für hauptamtliche Studenten zu haben. Nachdem wir also die vorbereitete Route wieder ad acta legen mussten, begann Marit alle Flüge noch einmal für Nicht-Studenten herauszusuchen und wir sahen schon unser Geld davonfliegen. Allerdings stellte sich heraus, dass es gleich beim ersten Flug eine schöne Überraschung gab: Berlin-Kapstadt für 300 Euro pro Person. Bingo! Wurde sofort gebucht. Der nächste Flug war heikel, denn es sollte von Kapstadt weiter nach Australien gehen. Und dort unbedingt nach Melbourne. Das war schon schwieriger, machen augenscheinlich nicht so viele Leute. Aber auch diese Hürde nahmen wir. Von Melbourne wollen wir ja mit dem Auto nach Adelaide, dann mit dem Zug (dem legendären The Ghan) weiter ins rote Zentrum nach Alice Springs. Hier bleiben wir ein paar Tage und schließen uns einer geführten, dreitägigen Tour zum Ayers Rock an. Nach dieser Tour fliegen wir weiter nach Cairns und von dort nach Sydney.

Insgesamt sind wir vier Wochen in Australien, ein Drittel unserer Reisezeit. Überhaupt war es eine Schwierigkeit aus den angebotenen Ffügen diejenigen auszusuchen, die am Besten zum Zeitplan der Route passten. Leider brauchten wir sowas wie einen Zeitplan, da wir ja nur drei Monate unterwegs sind. Also zurück zur Route.

Nachdem wir Sydney den Rücken kehren, landen wir in Christchurch, Neuseeland. Das hat mehrere Vorteile. Erstens liegt Christchurch auf der Südinsel des Landes und da wir von Auckland ganz im Norden weiterfliegen wollen, müssen wir so zwangsweise halb Neuseeland durchqueren. Zweitens ist Christchurch eher ein "Wir verlassen Neuseeland"-Flughafen als ein "Wir kommen in Neuseeland an"-Flughafen, was den wunderbaren Nebeneffekt hat, dass sich Vermieter von Campern freuen, dass auch mal jemand die entgegengesetzte Strecke fährt. Das merkt man dann vor allem im Preis des Campers. In Neuseeland kriegen wir daher zwei Wochen Camper für ur 200 Euro. Wahnsinn. Die Preise der Tickets sind immernoch der unglaublich - einzeln gesehen.

In Auckland angekommen geht es gleich weiter nach Honolulu, Hawaii. Hier erwarten uns hoffentlich Blumenkränze und ein paar entspannende Tage am Strand. Hawaii ist gleichzeitig unsere Einreise in die USA, denn von hier aus fliegen wir weiter nach San Fransisco.

San Fransisco verlassen wir im Auto mit dem Ziel Los Angeles. Die Strecke soll uns durch den Yosemity Nationalpark, Death Valley, Las Vegas und den Grand Canyon bis nach L.A. führen. Mehr von der Westküste sehen wir leider nicht, denn von Los Angeles geht es direkt weiter nach Miami. Dort fahren wir mal wieder Auto, schließlich sind wir in den Staaten. Wir werden die Keys und Cape Canaveral sehen und auch mal einen Abstecher nach Disney World machen. Von Orlando aus geht es dann mit dem Fliege weiter nach Washington, was wir dann ein paar Tage durchstreifen werden um dann mit dem Zug nach New York zu fahren, dem letzten Abschnitt unserer Reise. Nach etwas mehr als einer Woche in New York treten wir die Rückreise nach Berlin an - mit einem 10 stündigen Zwischenstop in Island. Hoffentlich reicht das, um dort vom Flughafen mal in die Stadt zu fahren und sich auch dort - sozusagen als Abschluss - noch ein wenig umzusehen.

Das ist sie. Unsere Reise. Zwei Stunden waren vergangen und unsere Köpfe rauchten. Die Gesamtsumme der Tickets belief sich auf weniger als wir uns vorgestellt hatten und so beschlossen wir, gleich noch alle Mietwagen und Camper mitzubuchen, die wir auf der Reise brauchen. Auch hier stellte sich heraus, dass man in einem Reisebüro unglaublich viel Geld sparen kann - im Gegensatz zum selber buchen im Netz.

Wir einigten uns noch darauf, bei dieser Reise doch noch eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen und bekamen im Anschluss noch einen dicken Lonely Planet über Australien geschenkt.

Immernoch duselig im Kopf verabschiedeten wir uns selig von Merit, versprachen noch einmal widerzukommen um das ein oder andere Hostel zu buchen und verließen das Reisebüro. Bei mir gings genau in dem Moment los. Ich lief und grinste und dachte irgendwas wie "Wir machen das wirklich". Aus der Idee von vor über einem Jahr war tatsächlich was geworden. Wir begriffen das immer mehr, mit jedem weitern Menschen, dem wir von der Route erzählten.

Am selben Abend beschlossen wir noch uns auch gleich noch nach vernünftigen Wanderschuhen umzusehen, wurden jedoch nicht wirklich fündig. Daher blieb es in der letzten Woche bei Tickets und Route, Schuhe gibts dann wohl später.

Kommentare

Bild von mj
mj (nicht überprüft) sagt:

Sers,

ich bin über mittelmäßig viele Umwege hier gelandet, aber bin - ohne auch nur einen von euch zu kennen - wirklich gespannt, wie es weitergeht.

Die Idee finde ich super, die Route klingt mehr als abwechslungsreich und hat mich auch mal wieder wachgerüttelt, die eigenen Pläne in die Tat umzusetzen.

Gibt es irgendeine Möglichkeit, Einsicht in die bisherigen Gesamtkosten (Flug, Karren, Camper / Unterkunft) zu bekommen oder ist das privat? O:-)

Viele Grüße,
mj

Bild von Andreas
Andreas sagt:

Hallo und Danke fürs Interesse :)

Die Gesamtkosten sind noch nicht abzusehen, aber wir bewegen uns für zwei Personen noch im vierstelligen Bereich. Also noch ists überschaubar. Wie gesagt waren die Angebote vor allem bei den Autos bei STA-Travel echt unschlagbar.

Bild von dr.ric
dr.ric (nicht überprüft) sagt:

ähm. Aber die 23 Millionen im Lotto werden erst morgen gespielt, weißte schon, ne?

Bild von Andreas
Andreas sagt:

Jupp, wird wohl eher kein Erholungsurlaub... Über Mitbringsel haben wir ja schon gesprochen...

Bild von Tobi Wan Kenobi
Tobi Wan Kenobi (nicht überprüft) sagt:

Hallo ihr Lieben,

mannoman, da habt ihr aber eine Reise vor euch. Chrissi und ich sind schon auf die Erzählungen und Fotos gespannt. Ach ja, ich hätte gerne einen Strauß, ein Känguruh, einen Kiwi, einen Weißkopfseeadler und Minnie Mouse. ;)

Bis die Tage
Tobi Wan