crashcow
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /srv/crashcow.de/6.x_sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /srv/crashcow.de/6.x_sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 0.

Piwik - Open source Tool für Webstatistik fürs iPhone

Schon vor einiger Zeit bin ich auf das freie Statistiktool Piwik gestoßen, welches wunderbar und umfangreiche Auskunft über die Besucherzahlen einer Webseite liefert. Mittlerweile ist dieses Tool an verschiedenen Stellen im Einsatz und ich bin immernoch recht zufrieden damit.

New York

Diese Stadt braucht keine weitere Überschrift. Sie ist einfach da: laut, grell, bunt, voll und heiß. Wir wurden mit dem Zug mitten reingeschmissen, ohne Handbuch oder Gebrauchsanweisung. Unser Zug - also der, den wir letztendlich nahmen, entließ uns Penn Station, mitten in Manhatten inmitten von umhereilenden Menschen, Autos und Bussen.

Berlin in Washington

Da ist jetzt aber jeder gespannt, was es mit dieser Überschrift auf sich hat, oder? Wir sitzen gerade im Zug nach New York und haben ein paar Stunden Zeit, unsere - Achtung - zu kurze Zeit in der Hauptstadt der USA für euch zusammenzufassen. Als Erstes aber sei erzählt, dass wir unseren schmerzlichen Verlust mittlerweile verdaut haben.

Welcome to Miami

Unsere kleine Rundreise in Florida geht mit einem unschönen Ereignis zu Ende, denn irgend ein Sprallo hat unseren Laptop aus unserem Motelzimmer geklaut. Das wäre an sich ja nicht so schlimm, wären da nicht unsere ganzen Fotos drauf. Wir haben zwar Sicherungen auf ner externen Festplatte, aber ein Teil der Kalifornien- und Miamifotos sind trotzdem für immer verloren. Jetzt ärgern wir uns, dass wir nicht gleich alles doppelt gesichert haben. Aber uns gehts gut, wir hatten eine tolle und vor allem warme Zeit in Florida und freuen uns jetzt auf Washington und New York.

California, here we come

Wie versprochen lassen wir euch mit dem Bericht über unsere Erlebnisse in Kalifornien nicht so lange warten, also lehnt euch zurück und lest, wie es uns in der Zwischenzeit ergangen ist. Mittlerweile ist Tag 2 der WM und wir sitzen im Flieger nach Miami und haben noch immer kein einziges Spiel gesehen. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir für das erste Deutschlandspiel ein lauschiges Plätzchen finden.

Aloha aus Hawaii

Wir sind gerade auf dem Weg vom Yosemite Nationalpark nach Bishop, unserem Zwischenstop vorm Durchqueren des Death Valley. Eigentlich ein Katzensprung, aber da die kurze Verbindung wegen Lawinengefahr gesperrt ist, müssen wir den 8 Stunden-Weg fahren. Genug Zeit also, um von Hawaii zu erzählen.

Neuseeland - schroffweich und rausanftschön

Eins vorweg: wir sind mittlerweile auf Hawaii angekommen und haben hier sagenhafte 31 Grad und herrliches Meer vor der Tür. Gleich am ersten Tag haben wir uns auch noch einen kleinen Sonnenbrand geholt - trotz Sonnencreme... Beide... Aber nun zum lang aufgeschobenen Bericht, wir hatten in Neuseeland wirklich alle Hände voll zu tun und keine Zeit irgendetwas aufzuschreiben.

Good Bye Australia

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge sagen wir dem roten Kontinent auf Wiedersehen. Wir haben hier tolle Dinge gesehen und viele unvergessliche Momente erlebt. Das ist das weinende Auge. Das lachende schaut nach vorn und sieht Neuseeland auf uns zukommen. Das ist jetzt wörtlich gemeint, denn wir sitzen gerade im Flieger von Sydney nach Christchurch. Da unser letzter Bericht jetzt schon ein wenig zurückliegt, wollen wir die 3 Stunden Flugzeit nutzen, um zu erzählen, wie es uns in den letzten Tagen ergangen ist.

Von der Wüste in die Tropen

Zur Zeit sitzen wir entspannt am Cape Tribulation aufm Campingplatz und um uns herum quaken die Frösche. Keine 200 Meter entfernt rauscht das Meer, wir müssen nur kurz durch den Urwald. Am Strand haben wir eine Kokosnuss geknackt und kosten gerade den Saft. Bounty schmeckt besser. ;) Die Kokosnüsse findet man hier alle Nase lang am Strand, genauso Korallen. Deswegen heißt der Strand hier auch Coral Beach.

Australien - Auf dem Weg nach Adelaide

Wir sind schon in Adeleide. Wahnsinn, wie die Zeit rast!!! Wir haben jetzt schon 2 Nächte in Melbourne verbracht, fahren seit 3 Tagen Linksverkehr und haben die 12 Apostel gesehen. Aber eines nach dem andern. Nach 26 Stunden Flug hatten wir endlich australischen Boden unter den Füßen. Aber bis wir den Flughafen verlassen konnten, verging noch einige Zeit. Wir wurden nämlich wie alle Ausländer gründlichst kontrolliert. Besonders verwunderlich fanden die Beamten, dass wir nur 3 Tage in Südafrika waren. Als wir ihnen dann erklärt haben, dass wir eine kleine Weltreise machen und sie gefühlte 5mal nachgefragt haben, was wir in Australien machen, konnten wir endlich weiter. Bis dahin haben wir bestimmt jeder 2 Liter Schweiß verloren. Echt krass, wie die Fragen und warum und wie schnell die das Thema wechseln. Naja, jetzt sind wir auch offiziell harmlose Touristen. :)